Was einen immer wieder antreibt…..

…….mich persönlich? Diese Zuschriften! Zum Thema Gradwanderung erreichte mich heute dieser Text. Nachdem der Film, der vor meinen Augen ablief, zu ende war und ich mir die Lachtränen aus den Augen gewischt hab, kann und darf ich euch das nicht vorenthalten. Und nun gibt es sicher eine Menge Mütter und Väter die sagen: „Na Super! Ich steh also doch nicht alleine da!“

Nein! Tut ihr nicht…….

Aber lest selbst:

Mit einem lächeln und einem zustimmenden Nicken habe ich heute deinen Blog gelesen.

Ich möchte dir/euch auch erzählen was mich antreibt vielleicht gibt es ja dann wieder jemanden der lächelnd zustimmend nicken muss…..

Ich bin Mutter von einem einjährigen Sohn, verheiratet und gehe seid diesem Monat wieder Teilzeit arbeiten.

Und schon beginnen die Rechtfertigungen. Auf der einen Seite bekomme ich erzählt, dass man daheim zu bleiben hat und voll und ganz für das Kind da zu sein hat und auf der anderen Seite bekommt man genauso erzählt, dass man doch Vollzeit arbeiten gehen soll…… schließlich muss man ja was für seine Rente tun….

Also egal was ich mache….. es gibt immer jemanden der meint ich würde was falsch machen!!!!

Hiermit möchte ich all diesen Menschen sagen:

Ich mach bestimmt nicht alles richtig, aber ich mache das was für meine Familie das beste ist!!!

Und das nach bestem Gewissen!!!!

Es gibt meiner Meinung nach nicht „Die perfekte Erziehung“ jeder macht das was für ihn/sie und vor allem das Kind am Besten ist. Ob das Kind nun krabbelt, läuft, spricht , durchschläft….. jeder hat sein eigenes Tempo und es ist KEIN Wettstreit mit anderen Kindern. (Wobei man ja mal betonen sollte das einem Kind vollkommen egal ist, ob sein gegenüber irgendeine von diese Sachen kann oder nicht sondern es sind die Eltern, „Wie dein Kind kann das noch nicht???) Wenn man andere Eltern fragt ist auch oft alles Perfekt!!! Da ist das Kind nie krank ist noch nie irgendwo runtergefallen oder vor allem schreit es auch NIE!!!!!

Leute wem wollt ihr damit eigentlich was vormachen? Jedes Kind hat mal einen Schnupfen, ist schon mal die Couch runter geplumpst und wirklich jedes Kind schreit mindestens einmal die Woche.

Warum wollen wir den anderen eigentlich nie sagen das auch bei uns mal das Chaos ausgebrochen ist? Natürlich gibt es Tage da bin ich froh wenn ich es geschafft habe was für meinen Mann zu kochen, der Rest bleibt dann einfach liegen… ist dann halt so. Aber es gibt auch super Tage, da läufts einfach… Haushalt Kochen spielen einkaufen und Abends noch zum Sport, alles läuft.

Ganz Ehrlich… die komplette Kombi kommt bei mir vielleicht alle zwei Wochen vor, dass ich das alles an einem Tag schaffe und ich abends dann auch noch top fit bin. Aber es ist OK.

Aber egal, ich kann ja auch jeden Tag etwas erledigen, Zeit mit meinem Sohn verbringen um mir dann von anderen anzuhören was ich alles falsch mache, was mich dann antreibt weiterzumachen?

*Seine lächeln

*Sein gebrabbeltes „Mama“

*Sein ganzes Sein

*Mein Ehemann

*Die unendliche Liebe meinen Männern gegenüber

Deswegen liebe Mütter lasst euch sagen:

Ich mache nicht alles Perfekt und Richtig aber WIR sind glücklich so!!!

Ich denke das sollten sich viele selber sagen, einfach den Stress ablegen und Fehler auch offen zugeben dann sind vielleicht etwas entspannter.

 

Das kam von Julia aus Taunusstein zum Thema: GRATWANDERUNG

Gratwanderung

Ich schätze, da kommt noch mehr:

elke.zimmermann@unitybox.de


Sag was dazu....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s