Tierarzttag…….

….. in Taunusstein! Zuerst…..ich bin total fertig. Die letzte Nacht nicht geschlafen! Warum? Hab versucht die Katze beim kacken zu beobachten. Gefällt euch nicht? Versteh ich.

Kleini unsere 14 Jahre alte Mieze, leidet an einer chronischen Darmentzündung. Jeder Versuch der Ernährungsumstellung scheiterte kläglich. Selbst als ich richtig sauer wurde und ihr 3 Tage das Diätfutter vor die Nase stellte, die sie geflissen rümpfte, ich dabei zuschaute wie meine Katze immer dünner wurde und zu guter letzt zu Kreuze kroch und das Rinderhackfleisch aus dem Kühlschrank zerrte, hat nix genutzt.

Am Sonntag Morgen bermerkte ich, dass das Katzenkloh sich durch gähnende Leere auszeichnete und die Katze sich im Schrank verkrochen hatte.  Das Katzenkloh unterliegt bei uns einem ständigen Check. Was ist drin? Wie sieht es aus was drin ist und ist es regelmäßig drin! 😉

Den Tag über gab ich die Hoffnung noch nicht auf. Die Hoffnung, dass der gekrümmte Katzenkörper sich doch noch von alleine entleert.

Von Sonntag auf Montag Nacht, rannte ich der Katze hinterher, massierte sie, redete ihr gut zu und wartete …….. beobachtete sie, um dann doch morgens um 5 in´s Internet zu gehen, um zu sehen, ab welcher Uhrzeit meine Tierärztin des Vertrauens telefonisch erreichbar sein wird, um einen Termin zu vereinbaren.

Punkt 9 die Stimme am anderen Ende: „ach herrje, dann kommen sie mal vorbei!“

Die Katze hat einen Einlauf bekommen, auf den sie sich auch prompt mitten im Schlafzimmer entleert hat! Scheißegal! Im wahrsten Sinne des Wortes. Aufwischen, Hände waschen und zurück in´s Büro.

Kaum dort angekommen, kommt ein Kollege zu mir. Sach ma…. ist dir aufgefallen, dass Cata eine Schwellung unter  dem Kiefer hat? Cata, unser kleiner Spanischer Emigrant auf 4 Beinen, geht täglich mit mir in´s Büro und erfreut sich dort großer Liebe und ständigem gekuschelt werden.

Nein! War beschäftigt mit meiner Psychokatze, die sich strickt dagegen wehrt, dass zu fressen was gut für sie ist, ständig irgendwelchen Fras klaut, den sie nicht verträgt und ich dann mit dem Häufchen Elend, in 3 Monatigem Abstand, beim Tierarzt sitze.

Auf jeden Fall hatte Cata eine riesen Schwellung die, ich schwöre, am Sonntag Morgen noch nicht da war.

Wieder beim Doc angerufen…. na dann mal her mit dem Hund. Bin ab halb 4 wieder in der Praxis. Heraus kam? Cata hat eine schlimme Infektion am Zahnfleisch, an den Zähnen haufenweise Zahnstein und Fast 40 Fieber.

Der Babybär hat Spritzen bekommen, bekommt sie morgen wieder, sagt der Doc. Um 17 Uhr, Dienstag wieder vor Ort. Haben sie ein Fieberthermometer Frau Kraft? Glaub schon, weiß es aber nicht wirklich. Ich gugge daheim. Irgendwo muss es ja sein? Messen sie heute abend noch mal Fieber und rufen sie mich um 21 Uhr nochmal an.

Um 21 Uhr?

Den Tränen nah, total übermüdet, mit schlechtem Gewissen mach ich mich auf den Weg nach Hause. Ich war doch regelmäßig beim Tierarzt! Wohl beim falschen! (wir alle haben schlechte Tage, warum aber mussten wir den immer erwischen?)

Sie wurde regelmäßig geimpft und entwurmt! Ich hab mich drauf verlassen, dass mein Schatz gesund und gecheckt die Praxis verlassen hat!

Ziemlich zerfleddert und mit roten Augen bin ich dann in einer Taunussteiner Apotheke aufgeschlagen. Direkt an der Aarstraße in Hahn, nicht unweit eines alteingesessenen Spielzeug, Fahrrad- und Haushaltswarenladens.

Ich brauche ein Fieberthermometer! Bitte! (zuhause das meine zu suchen, hätte mich sicher um den Verstand gebracht) Ein junger Mann schaute mich nur kurz an, verschwand und tauchte mit dem, was ich benötigte wieder auf. So was? Fragt er mich….  Ja! Sagte ich, so was….

SCHENK ICH IHNEN!

Eigentlich wollt ich ihn knutschen! Raus brachte ich nur ein: „Vielen Dank“ und ging ganz schnell……..

Nun liegt sie hier neben mir! Genauso wie die Katze, die mir am Wochenende den letzten Nerv geraubt hat. Sie schlafen beide….. bei Cata ist das Fieber auf 38,8 gesunken und die Katze kackt wieder. Gegessen hat sie heute Nachmittag, gekochte Kartoffeln an gedünsteten Möhren mit Putencarpaccio. 😉

Mim Tierarzt hab ich auch gerade Telefoniert und den Status bekannt gegeben.

Ein gruseliger Tag!

Der Tag wäre aber noch viel gruseliger geworden, wenn da nicht die Tierarztpraxis Körner gewesen wäre und dieser tolle Mann in der Eulen Apotheke!!!

VIELEN VIELEN DANK! DOLLE TAUNUSSTEINER…….

 

 


4 Gedanken zu “Tierarzttag…….

  1. Bei so einer schönen Mischung an Empathie und Liebe für den Mitmensch,bei so viel ausharren und extra Reinigungseinsatz und nur kurzer Schlafphase stelle ich fest –das Tier ist auch nur ein Mensch und die Welt ist voller Liebe.Gutes Frauch´chen.

    Gefällt mir

Sag was dazu....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s